Zwischen fesselnden Kriminalromanen und beeindruckender Belletristik

Gemäß unserem Motto „Berühmt für Krimis, bekannt für mehr“ möchten wir Euch zeigen, wie vielfältig unser Verlagsprogramm ist. Natürlich bilden die besonderen Kriminalromane und auch die Belletristik das Herzstück des Pendragon Verlags – doch das Verlagsprofil ist noch um einiges vielseitiger.

Was wäre James Lee Burke ohne die Dave-Robicheaux-Reihe, der Hattinger ohne seine Schatten und der Pendragon Verlag ohne Günther Butkus? – Das wäre sicherlich ebenso undenkbar wie unser Verlag ohne seine Auswahl an unterschiedlichen Genres. Ob lyrische Werke oder neu aufgelegte Klassiker – das Verlagsprogramm ist ebenso bunt wie auch unser Blog.

Ein Autor unserer lyrischen Werke ist Hellmuth Opitz, der 1959 in Bielefeld geboren wurde. Seit 1982 hat er zahlreiche Gedichte und Kurzgeschichten geschrieben. Besonders seine Begeisterung für Rockmusik gab ihm den Impuls zum Schreiben und ist auch heute noch in seinen Werken präsent. Der gebürtige Bielefelder erschafft mit seiner Scharfsinnigkeit für die deutsche Sprache eine intensive Metaphorik. Die Realität und die Monotonie des Alltags werden für den Leser in seiner Poesie neu erfahrbar und vereinen tiefsinnige und beinahe widersprüchliche Themen wie Liebe, Leben und Tod mit trivialen Alltagsgegenständen.

Der Gedichtband „Engel im Herbst mit Orangen“ umfasst 56 Gedichte von Opitz und zeugt von ausdrucksstarker Lyrik, Wortgewandtheit und Melancholie. Opitz greift die Schnelllebigkeit unserer Zeit auf und beherrscht die deutsche Sprache dabei mit einer unglaublichen Raffinesse.

2011 wurde der Lyrikband „Die Dunkelheit knistert wie Kandis“ bei uns veröffentlicht und umfasst eine Vielzahl an Gedichten, mit denen Opitz seinen Lesern eindrucksvoll neue Bildwelten eröffnet. Zitate aus Rocksongs leiten die unterschiedlichen Kapitel ein und verbinden Opitz’ moderne Lyrik mit seiner musikalischen Leidenschaft. Musikalisch ist hierbei nicht nur seine Liebe zur Rockmusik sondern auch seine sonettartigen Strukturen und die beinahe tänzelnde und nachhallende Poesie.

Unter unseren beliebten Klassikern im Verlag befinden sich beispielsweise Werke von Hans Herbst oder auch Max von der Grün.

Hans Herbst wurde 1941 in St. Pauli geboren. Seine ersten Texte verfasste Herbst 1979 und seitdem erschuf er einen Roman, Reportagen sowie eine Fülle an Stories. Der Schriftsteller hat zahlreiche Kontinente und Länder bereist. Seinen Erfahrungsschatz verarbeitet er in seinen Geschichten, die somit größtenteils auf persönlichen Erlebnissen beruhen. Die Hans-Herbst-Edition des Pendragon Verlags umfasst insgesamt sieben Bände.

Ein Beispielband aus der Hans-Herbst-Edition ist „Cuba Linda“. Herbst stellt den kubanischen Alltag fernab aller Klischees dar und nutzt seine gewonnenen Erfahrungen als Weltenbummler, um mit seinen Stories eine Hommage an die kubanische Lebensweise und die rhythmische Musik zu erschaffen. Zugleich deckt Herbst die Schattenseiten Kubas auf und erschafft packende und eindringliche Stories, die von einer facettenreichen Sprache zeugen.

Max von der Grün gilt noch immer als einer der wichtigsten und meistgelesenen Schriftsteller der deutschen Nachkriegszeit. Die Literatur des ehemaligen Zechenarbeiters ist ergreifend, zeitlos und zugleich von brisanter Aktualität. Der Pendragon Verlag hat eine 10-bändige Werkausgabe seiner Erzählungen und Romane veröffentlicht.
Das Werk „Späte Liebe“ ist zum Beispiel der sechste Band dieser Werkreihe. Die 70-jährige Witwe Margarete Gmeiner stellt sich die Frage, warum die Liebe nur für junge Menschen Glück und Aufbruch verheißen soll. Zusammen mit dem ebenfalls verwitweten Schneidermeister Wolfgang Burger beweist sie, dass Liebe kein Alter kennt und für alle Generationen ein neues Lebensglück bedeuten kann.
Das Buch wurde unter dem gleichnamigen Titel verfilmt und mit dem Wilhelmine-Lübke-Preis der Deutschen Altershilfe ausgezeichnet. In seiner bewegenden Rede zur Preisverleihung „Alt werden – eine Strafe?“ wendet sich Max von der Grün gegen den Jugendwahn der Leistungsgesellschaft: „Immer ist Jugend Trumpf; es wird so getan, als gebe es weder Alter noch Tod“.
Mit „Späte Liebe“ hat von der Grün ein fesselndes und emotionales Werk geschaffen, das zum Nachdenken anregt.

Es wird diesig und nass draußen, die Tage kürzer und ungemütlicher – der Herbst hat uns voll erreicht. Die perfekte Zeit zum Lesen beginnt.
Ob einen temporeichen Krimi, beeindruckende Belletristik, bildgewaltige Lyrik oder aber einen bewegenden Klassiker – der Pendragon Verlag bietet Literatur für jede Gemütslage und jegliches literarisches Verlangen.

von Simona Herzig

Pendragon

Unser unabhängiger Verlag aus Bielefeld ist: Berühmt für Krimis, bekannt für mehr! Gemeinsam mit Autoren und Freunden stürmen wir die Blogosphäre!

Bildquellen

  • blogbeitrag-geburstagswoche-vielfalt: Pendragon

Kommentar verfassen